< Ein Akvaterm Speicher wird 25 Jahre.. Happy birthday!
27.01.2014 17:20 Age: 6 Jahr(e)
By: iz

Neue Technik im Bereich der Energiekostenreduzierung für SB-Waschplatzanlagen

Wer aktuell auf eine neue Technik im Bereich der Energieversorgung bei SB-Waschplatzanlagen setzen möchte, kann auf eine interessante Fördersituation zurückgreifen. Leider steht man aber auch vor der Qual der Wahl. Viele Anbieter versuchen mit den unterschiedlichsten Lösungen auf dem Markt zu überzeugen. Dabei stehen Brennwerttechnik und Solaranbindung hoch im Kurs. Nur werden dabei nicht immer alle Ursachen für den zu hohen Energieverbrauch berücksichtigt.


Großflächige Solarfelder liefern kostenlos Energie dann wenn Sie Gebraucht wird.

Das HOTDROP System fängt genau an diesem Punkt an. Vor jeder Anlagenoptimierung steht ein umfangreicher Check des Energieverbrauchs. Wie schaut der Energiefluss aus, an welchen Punkten wird Energie in welchen Mengen eingesetzt? Gerade im Bereich der Flächenheizung bzw. Betonkernaktivierung ein ganz wesentlicher Punkt. Hier zeigen sich Regeltechnik aber positiv eingegriffen. Das Waschwasser wird mit einer optimalen Temperatur bereitgestellt, ohne daß die Energiekosten steigen.

Darüber hinaus ist die tägliche Anpassung und Fernüberwachung ein wesentlicher Punkt der Systemoptimierung. Fehler oder Störungen wurden in der Vergangenheit zu spät, wenn überhaupt erkannt. Mit dem HOTDROP System werden diese sofort erkannt und in vielen Fällen sogar online behoben. Durch den Einsatz modernster RISC-Regeltechnik, großvolumige Speicherauslegung und großflächiger häufig sehr große Schwachstellen, die sich aber in den meisten Fällen verbessern lassen.

Bei der eigentlichen Autowäsche bleiben die Parameter der Waschprogramme bestehen, die Wassertemperaturen werden übernommen. Es wird mit dem HOTDROP System durch die Solaranbindung wird das Potential der Anlage bei der Reduzierung der Energiekosten optimal ausgeschöpft. Dieser Ansatz macht das HOTDROP System so unvergleichbar.Großflächige Solarfelder liefern kostenlos Energie dann wenn Sie Gebraucht wird.

Die Mitarbeiter bestehen aus Spezialisten im Bereich Anlagentechnik, Automobilwirtschaft, Flächenheizung und Solarbranche. Nach der ersten Analyse werden diverse Simulationsmodelle basierend auf den Erfahrungen bestehender Anlagen berechnet. Auf Basis dieser Ergebnisse wird dann für den Kunden die optimale HOTDROP Systemtechnik zusammengestellt. Dabei werden immer alle Fördermöglichkeiten berücksichtigt.

Schlussendlich erhält der Kunde ein komplettes Paket vom Anlagencheck über Umsetzung der Massnahmen bis zur Förderabwicklung. Die Anlagenbetreiber profitieren von der jahrelangen Erfahrungen der Mitarbeiter in den unterschiedlichsten Bereichen der Energietechnik. 


 
Sie sind hier: Aktuelles